"Vom Himmel geboren": Lobhudelei auf Kim Jong Un

Pjöngjang - Die staatlichen Medien in Nordkorea haben nach der Bekanntgabe des Todes von Machthaber Kim Jong Il erneut seinem Sohn und designierten Nachfolger Kim Jong Un den Rücken gestärkt.

Er sei “als großartige Persönlichkeit vom Himmel geboren“, sagte die amtliche Nachrichtenagentur am Dienstag über Kim Jong Un. Bislang war diese Beschreibung nur Staatsgründer Kim Sung Il und seinem Vater Kim Jong Il vorbehalten, den Tausende weiter betrauerten.

Kim Jong Il: Der rätselhafte Despot

Kim Jong Il: Der rätselhafte Despot

 Nach Ausrufung einer elftägigen Staatstrauer wehten die Flaggen in Pjöngjang auf Halbmast, Geschäfte blieben geschlossen. Kim erlag staatlichen Medienberichten zufolge am Samstag als Folge von Überarbeitung und Stress einem Herzinfarkt. Er wurde laut offiziellen 69 Jahre alt.

AP

Rubriklistenbild: © AP

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare