"Hochzeit nicht ausgeschlossen"

Wagenknecht liebt Lafontaine und Monopoly

+
Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Sahra Wagenknecht schließt eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht aus. Der 69-Jährige sei „die große Liebe meines Lebens.“  

Berlin - Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Sahra Wagenknecht schließt eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht aus. Der 69-Jährige sei „die große Liebe meines Lebens.“  

Das sagte Wagenknecht (43) dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Sie würde noch mal heiraten, wenn sie „Lust dazu habe“.

Die Kapitalismuskritikerin Wagenknecht verriet zudem, dass sie beim Spielen selbst kapitalistische Züge zeigt. Wenn sie Monopoly spiele, „dann so, dass ich möglichst bald auf der Schlossallee sitze, damit ich gewinne“. Die Schlossallee ist die teuerste Straße beim Brettspiel Monopoly, die für ihren Besitzer die höchsten Mieten abwirft.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare