Warnstreik auf Berliner Flughäfen beendet

+
Nach sechs Stunden hat das Bodenpersonal auf den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel seinen Warnstreik beendet. 

Berlin - Nach sechs Stunden hat das Bodenpersonal auf den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel seinen Warnstreik beendet. Das teilte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi mit.

Lesen Sie auch:

Warnstreiks auf Berliner Flughäfen

Zuvor hatten mehrere hundert Beschäftigte der Firmen GlobeGround Berlin, Ground Service International und Acciona am Donnerstag von 4.00 bis 10.00 Uhr die Arbeit niedergelegt. Der Warnstreik führte an beiden Flughäfen zu Flugausfällen und Verspätungen. Zuvor waren Verhandlungen zwischen Verdi und den Arbeitgebern ergebnislos geblieben. Dabei geht es unter anderem um Einkommenserhöhungen und die Aufnahme von Mitarbeitern in die Tarifverträge.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare