Weißrussland bietet vertriebenem Präsidenten Zuflucht

+
Kurmanbek Bakijew wurde aus Kirgisien getrieben

Moskau - Der autoritär regierende Präsident Weißrusslands, Alexander Lukaschenko heißt seinen von einem Volksaufstand vertriebenen kirgisischen Kollegen Kurmanbek Bakijew herzlich willkommen.

Lukaschenko würde Bakijew als “liebsten Gast und Kollegen“ willkommen heißen, zitierte die amtliche weißrussische Nachrichtenagentur am Sonntag den Präsidenten, der häufig als “letzter Diktator Europas“ bezeichnet wird.

Bakijew war am Donnerstag nach Kasachstan geflohen, rund eine Woche, nachdem er bei einem blutigen Aufstand aus der Hauptstadt Bischkek vertrieben worden war. Es ist unbekannt, wie lange er sich in Kasachstan aufhalten will oder wie lange das Land ihm zu bleiben erlaubt. 

DAPD

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare