Erotischer Clip mitten im Wahlkampf

TV-Star: Mein "erstes Mal" mit Obama

+
Die amerikanische Schauspielerin Lena Dunham ist bekannt aus der TV-Sitcom „Girls“

Washington - Erotischer US-Wahlkampf: Mit einem zweideutigen Bekenntnis elektrisiert die amerikanische Schauspielerin Lena Dunham aus der TV-Sitcom „Girls“ die Netzgemeinde.

Schauspielerin Lena Dunham, der Star der TV-Sitcom „Girls“, schwärmt in einem Wahlwerbespot von ihrem „ersten Mal“ mit US-Präsident Barack Obama.

US-Wahlkampf in Schnappschüssen

US-Wahlkampf in Schnappschüssen

„Vorher war ich ein Mädchen - danach war ich eine Frau“, verrät die 26-Jährige in dem am Freitag veröffentlichten Spot. Gemeint ist allerdings nicht Sex, sondern ihre erste Stimmabgabe bei der Präsidentenwahl vor vier Jahren. Dunham appelliert an alle Jungwählerinnen, ihre Stimme Obama zu geben: „Dein erstes Mal solltest Du nicht mit irgendjemandem haben“, erklärt sie. „Du willst es mit einem großartigen Typen tun.“

Dunhams vermeintlich intimes Geständnis machte das Internet heiß: Bis zum Samstagmorgen (Ortszeit) riefen über eine Million Nutzer das Video auf der Plattform Youtube auf.

Die Reaktionen waren gespalten: Konservative Blogger bewerteten den Spot als „geschmacklos“. Der sonst Frauen gegenüber nicht gerade zimperliche Radiomoderator Rush Limbaugh sagte: „Er (der Werbespot) beleidigt Frauen“.

Das Magazin Foreign Policy deckte in seinem Blog etwas ganz anderes auf: Obama habe sich die Idee womöglich von keinem anderen als Russlands Präsident Wladimir Putin geklaut, heißt es. In einem Wahlwerbespot für Putin sei auch ein Vergleich zwischen dem ersten Wählen und dem Verlust der Jungfräulichkeit gezogen worden. Eine junge Russin erklärt darin nämlich einer Wahrsagerin: „Ich wünsche mir, dass es aus Liebe geschieht - es ist das erste Mal.“

Hier sehen Sie den Werbespot auf YouTube.

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare