Dokumente veröffentlicht

Wikileaks: So geht USA mit Gefangenen um

+
Julian Assange.

Berlin - Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat mit der Veröffentlichung von mehr als 100 Dokumenten zur Gefangenenpolitik des US-Verteidigungsministeriums begonnen.

Im einzelnen gehe es um Regeln und Vorgaben zum Umgang mit Gefangenen der US-Streitkräfte, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung. Im Laufe der kommenden Woche werde Wikileaks in chronologischer Reihenfolge weitere Dokumente veröffentlichen.

In einem am Donnerstag vom US-Fernsehsender CNN ausgestrahlten Interview sagte der Gründer der Plattform, Julian Assange, es handele sich um Dokumente von historischer Tragweite, da sie die Behandlung von Gefangenen weltweit beeinflusst hätten. Darunter seien Vorschriften für Gefängnisse der Streitkräfte wie Abu Ghraib im Irak und Guantanamo auf Kuba. Zudem würden Anleitungen für Verhöre von Gefangenen veröffentlicht.

dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare