Euro-Rettung: SPD will zustimmen

+
Die SPD will Gesetzen der Bundesregierung zur Euro-Stabilisierung zustimmen

Hannover - Die SPD will Gesetzen der Bundesregierung zur Euro-Stabilisierung zustimmen. Dies geschehe jedoch nicht, um Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu helfen. Es gibt einen anderen Grund.

“Wir wollen einen stabilen Euro und werden ein vernünftiges Konzept zur Stabilisierung des Euros mittragen“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, der “Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. Dies geschehe nicht, um Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu helfen, “sondern aus Verantwortung für die Sache“.

Chronologie: Schuldenkrise im Euroland

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

Lesen Sie dazu auch:

CSU will in Euro-Krise "Stoppschilder" aufstellen

So will Hundt die Schuldenkrise lösen

“Wenn Frau Merkel in dieser Situation keine eigene Mehrheit mehr bekommt, dann ist sie politisch gescheitert“, fügte er an. Oppermann forderte aber zugleich, dass die Regierung am Jahresende “einen Haushalt vorlegt, der die Nettokreditaufnahme weiter zurückführt“. Und sie müsse sich darüber klar werden, “dass es keinen Spielraum für Steuersenkungen auf Pump gibt“.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare