FDP will Zuverdienstgrenzen für Frührentner streichen

+
Frührentner sollen nach dem Willen der FDP soviel dazu verdienen können wie sie wollen.

Frankfurt/Main - Nach dem Willen der FDP sollen Frührentner künftig so viel dazuverdienen können wie sie wollen. 

Angesichts der Nullrunde für Rentner in diesem Jahr kündigte der stellvertretende Fraktionschef Heinrich Kolb in der “Bild“-Zeitung an: “Das sollten wir noch in diesem Jahr in Angriff nehmen.“ Derzeit dürfen Rentner unter 65 Jahren mit einer vorgezogenen Alters- oder einer Erwerbsminderungsrente 400 Euro im Monat dazuverdienen, ohne dass ihre Rente gekürzt wird. Kolb sagte: “Fast jeder zweite Arbeitnehmer geht vor 65 und mit Abschlägen in Rente. Oft müssen sie ihre Rente mit einem Job aufbessern. Die Ruheständler sollten dabei so viel verdienen können, wie sie wollen.“ Ab dem 65. Geburtstag dürfen Rentner schon jetzt unbegrenzt hinzuverdienen.

apn

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare