Vor allem aus Syrien

USA wollen bis zu 8000 Flüchtlinge aufnehmen

+
Syrische Flüchtlinge im Hafen von Mytilene auf der griechischen Insel Lesbos warten auf die Weiterreise. Wegen des syrischen Bürgerkrieges sind bereits rund vier Millionen Menschen auf der Flucht. 

Washington - Die USA wollen kommendes Jahr zwischen 5000 und 8000 syrische Flüchtlinge aufnehmen. Mittlerweile sind bereits rund vier Millionen Menschen auf der Flucht. 

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) habe 15 000 Menschen auf der Flucht an Washington verwiesen, sagte der Sprecher im US-Außenministerium, John Kirby. Dieses Jahr sollen bis zu 2000 Flüchtlinge aufgenommen werden.

Der verheerende Bürgerkrieg in Syrien hat nach UN-Angaben inzwischen mehr als vier Millionen Menschen in die Flucht ins Ausland getrieben, vor allem in die Türkei, in den Libanon, nach Jordanien, in den Irak und nach Ägypten. Bis Ende 2015 rechnen die UN mit mindestens 4,27 Millionen syrischen Flüchtlingen im Ausland. Mindestens 7,6 Million weitere Menschen sind demnach Vertriebene im eigenen Land.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare