Wulff bildet Kabinett in Niedersachsen um

+
Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff ( CDU) bildet sein Kabin ett um.

Hannover - Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff bildet sein CDU/FDP-Kabinett auf vier Positionen um. Erfahren Sie, wer was wird:

Hans-Heinrich Ehlen (Agrar), Elisabeth Heister-Neumann (Kultus), Mechthild Ross- Luttmann (Soziales) und Lutz Stratmann (Wissenschaft) sollen die Regierung verlassen. Alle vier ausscheidenden Minister gehören der CDU an.

Neue Sozialministerin soll nach dpa-Informationen die CDU- Abgeordnete in der Hamburger Bürgerschaft, Aygül Özkan, werden. Die 38 Jahre alte Abgeordnete ist Muslimin, ihre Familie kommt aus der Türkei. Seit März 2008 sitzt sie in der Hamburger Bürgerschaft.

Das Amt der Agrarministerin übernimmt die 45 Jahre alte CDU- Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen. Sie ist Diplom- Öktrophologin und kommt aus Ahlhorn in der Gemeinde Großenkneten. Ihrer Familie gehört die zweitgrößte Mastputen-Brüterei Deutschlands. Grotelüschen war erst 2009 in den Bundestag eingezogen.

Brandenburgs CDU-Vorsitzende und Landtagsfraktionschefin Johanna Wanka wird neue Wissenschaftsministerin. Eine entsprechende Meldung der “Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ wurde der dpa aus Führungskreisen der brandenburgischen CDU bestätigt. Die 59-Jährige ist studierte Mathematikerin und seit 2010 Wissenschaftsministerin in Potsdam.

Im Kultusressort soll der bisherige Staatssekretär Bernd Althusmann ins Ministeramt aufsteigen. Darüber war bereits seit langem spekuliert worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare