Wulff-Ehrensold: Büro und Mitarbeiter inklusive

Hamburg - Ex-Bundespräsident Christian Wulff soll nach seinem Rücktritt neben dem Ehrensold in Höhe von knapp 200.000 Euro jährlich auch ein Büro inklusive Mitarbeiter erhalten.

Lesen Sie dazu auch:

Niedersachsen wird für Wulff-Rente zur Kasse gebeten

Das Bundespräsidialamt wolle das im kommenden Haushalt beantragen, berichtete das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ am Sonntag vorab. Wulff wünsche die gleiche Behandlung wie die vier anderen noch lebenden ehemaligen Staatsoberhäupter. Die Kosten für den Stab sollen sich auf etwa 280.000 Euro pro Jahr summieren.

Reisen, Partys, Darlehen: Die Vorwürfe gegen Christian Wulff

Reisen, Partys, Darlehen: Die Vorwürfe gegen Christian Wulff

Die Entscheidung, Wulff einen Ehrensold zu zahlen, hatte eine Grundsatzdebatte über die Bezüge von Altbundespräsidentenausgelöst. Politiker aus Koalition und Opposition erwägen, die Höhe der Zahlungen künftig vom Alter des Ex-Präsidenten und der Dauer seiner Amtszeit abhängig zu machen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare