Wulff gegen Austritt Englands aus der EU

Maskat - Bundespräsident Christian Wulff hat sich entschieden gegen Gedankenspiele über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gewandt.

“Großbritannien ist und bleibt ein großer Gewinn“, sagte Wulff am Samstag während eines Besuches in der omanischen Hauptstadt Maskat.

Der Bundespräsident fügte hinzu: “Wir sollten wissen, was Europa bedeutet und nie darüber spekulieren, Europa zu verkleinern. Unser Weg in die Welt führt über dieses Europa. Auch große Probleme muss man gemeinsam lösen.“ Er hoffe, dass dies weiter Konsens bleibe.

Die Wulffs im Oman - Bilder von einer Reise wie in 1001 Nacht

Die Wulffs im Oman - Bilder von einer Reise wie in 1001 Nacht

Wulff mahnte weiter, die Beziehungen Deutschlands zu Frankreich, Italien und England seien “tragende Säulen in der EU“. Er wolle Königin Elizabeth versichern, dass es bei diesem engen Verhältnis bleiben werde. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) werde den Gesprächsfaden zum britischen Premier David Cameron nicht abreißen lassen.

“Wir sind eine große Familie in Europa, mit gegenseitiger Verantwortung. Wir Deutschen werden uns dem nie entziehen“, betonte Wulff. Deutschland und Europa seien zwei Seiten einer Medaille.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare