Kubicki: Wulff-Debatte könnte Sieg kosten  

+
Der schleswig-holsteinischen FDP-Landtagsfraktionsvorsitzende Wolfgang Kubicki

Berlin - Die Debatte um Christian Wulff gefährdet nach Ansicht des schleswig-holsteinischen FDP-Landtagsfraktionsvorsitzenden Wolfgang Kubicki die Chancen der Regierung bei der Wahl.

„Wenn das so weitergeht, dann kann das CDU und FDP den Sieg bei der Landtagswahl kosten“, sagte Kubicki der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. „Egal, wo wir mit den Bürgern diskutieren, es geht um Sitte, Anstand und Moral.“

Kubicki forderte, Wulff müsse deshalb endlich alle Fragen umfassend beantworten. „Mein Geduldsfaden reißt allmählich“, sagte er.

Bundespräsident Wulff bittet zum Neujahrsempfang

Bundespräsident Wulff bittet zum Neujahrsempfang - Bilder

Der FDP-Politiker sagte, Wulff habe nach seiner Ansicht nicht gegen das niedersächsische Ministergesetz verstoßen. „Manche Dinge sind grenzwertig, aber juristisch nicht anfechtbar“, sagte Kubicki der Zeitung „Die Welt“. Er sei überrascht von der mangelnden Professionalität des Präsidenten bei der Bewältigung seiner Probleme.

Trotzdem könne Wulff noch ein guter Bundespräsident werden - „Wenn gar nichts mehr dazu kommt.“ „Aber eine dritte Entschuldigungsrunde übersteht er nicht“, sagte Kubicki mit Blick auf die bisher zwei öffentlichen Stellungnahmen Wulffs zu dessen Kredit- und Medienaffäre.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare