An New Yorker Universität

Ex-CIA-Chef unterrichtet für einen Dollar

+
David Petraeus, früherer Direktor der US-Geheimdienstbehörde CIA (links)

New York - Ex-CIA-Chef Petraeus hat eine neue Berufung gefunden: Er wird eine Gastprofessur an der New Yorker Universität übernehmen. Nach Kritik an seinem Gehalt, wird er nun für einen Dollar unterrichten.

David Petraeus, früherer Direktor der US-Geheimdienstbehörde CIA, hat für seine Gastprofessur an der New Yorker Universität eine erhebliche Gehaltskürzung akzeptiert. Nachdem Kritik laut wurde, dass er für ein Seminar am Macaulay Honors College im nächsten akademischen Jahr 200.000 Dollar, umgerechnet 153.000 Euro, erhalten soll, ließ er nun mitteilen, dass er den Job für einen Dollar mache. Das berichtete die "New York Times" am Montag.

Die ursprünglich von Gawker.com berichtete Summe hatte Unmut in einem System erregt, in dem ein Vollzeit arbeitendes Fakultätsmitglied weniger als 90 000 Dollar im Jahr verdient. Ein Sprecher von Petraeus teilte mit, der Exgeneral habe die Honorarkürzung selbst vorgeschlagen, weil es ihm um die Studenten und nicht um das Geld gehe. Petraeus wurde in den USA als Held der Kriege in Irak und Afghanistan gefeiert. Seinen CIA-Posten gab er im vergangenen November auf, nachdem eine Affäre mit seiner Biografin bekanntgeworden war.

AP

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare