Zehn Jahre Hartz IV: Berliner Sozialgericht zieht Bilanz

+
Hartz-IV-Jubiläum: Vor zehn Jahren war die Grundsicherung für Arbeitslose eingeführt worden. Foto: Jens Büttner

Berlin (dpa) - Das deutschlandweit größte Sozialgericht legt heute in Berlin seine Bilanz zur Arbeitsmarktreform Hartz IV vor. Es muss seit langem eine Flut von Klagen bearbeiten, auch wenn diese nun etwas abnehmen.

Vor zehn Jahren war die Grundsicherung für Arbeitslose eingeführt worden. Gerichtspräsidentin Sabine Schudoma spricht von der größten Herausforderung in der Geschichte des Sozialgerichts.

Die Lage bleibe angespannt, hatte sie kürzlich eingeschätzt. Für 2014 wurde mit etwa 23 600 Klagen und Anträgen auf einstweiligen Rechtsschutz gerechnet; 2011 gab es noch knapp 29 300 Fälle. Insgesamt betreffen 62 Prozent aller Streitigkeiten am Sozialgericht in der Bundeshauptstadt Hartz IV.

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare