Zehntausende demonstrierten gegen Sparpaket

+
In Stuttgart sollen laut Angaben der Linkspartei etwa 20 000 Menschen gegen die Sparpläne der Bundesregierung demonstriert haben.

Stuttgart/Berlin - Einige Tausend Menschen haben am Samstag in Stuttgart und Berlin gegen die Sparpolitik der Bundesregierung demonstriert. Insgesamt seien etwa 40 000 Menschen auf die Straßen gegangen

Zu den Aktionen unter dem Motto "Wir zahlen nicht für Eure Krise" hatte ein Bündnis aus Gewerkschaften, der Linkspartei und weiteren linken Gruppen aufgerufen.

Ver.di-Chef Frank Bsirske kündigte in Stuttgart weitere Proteste an. "Wir werden den Widerstand gegen die unsoziale und konjunkturschädliche Rotstiftpolitik von Schwarz-Gelb, gegen die Entsolidarisierung der Sozialsysteme und gegen die einseitige Lobbypolitik in die Fläche tragen", sagte er

 In Berlin sollte unter anderem die Parteivorsitzende der Linken, Gesinge Lötzsch, am Nachmittag auf der Abschlusskundgebung sprechen.

In beiden Städten kam es zu Zwischenfällen während der Demonstrationszüge. In Stuttgart wurde der SPD-Politiker Claus Schmiedel von Demonstranten im sogenannten Schwarzen Block mit Eiern beworfen. Grund dafür ist ver.di zufolge die befürwortende Haltung Schmiedels zum umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21. In Berlin-Mitte wurden der Polizei zufolge Feuerwerkskörper, Steine und Flaschen auf Beamte geworfen.

ap

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare