Zwölf Tote bei Stammeskämpfen in Libyen

Tripolis - Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen zwei Stammesgruppen in Libyen sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen.

Dutzende weitere wurden verletzt, wie ein Sicherheitsbeamter am Freitag mitteilte. Der Anlass der Kämpfe in der 145 Kilometer südöstlich von Tripolis gelegenen Stadt Slitan war zunächst unklar. Ein Streit zwischen Mitgliedern zweier Stämme sei in einen ausgewachsenen Krieg ausgeartet, teilte der Behördenvertreter weiter mit. Demnach sind die Gruppen schwer bewaffnet.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare