Alnatura ruft Getreidebrei für Säuglinge zurück

+
Der Getreidebrei von Alnatura kann Spuren des Pflanzeninhaltsstoffs Tropanalkaloide enthalten. Foto: Alnatura

Bickenbach (dpa) - In einem Alnatura-Getreidebrei wurden pflanzliche Stoffe nachgewiesen, die natürlicherweise zur Abwehr von Fressfeinden dienen. Das Bio-Unternehmen ruft die Kindernahrung zurück.

Das Bio-Handelsunternehmen Alnatura ruft vorsorglich einen Getreidebrei für Säuglinge und Kleinkinder zurück, weil dieser Spuren des Pflanzeninhaltsstoffs Tropanalkaloide enthalten kann. Betroffen seien Packungen des Vier-Korn-Breis mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2015, teilte Alnatura am Dienstag mit. Ein großer Teil der Ware sei vor der Auslieferung gesperrt worden, in den Geschäften wurden die betroffenen Packungen aus den Regalen genommen. Bereits gekaufte Produkte können zurückgegeben und gegen Ersatzware getauscht werden.

Tropanalkaloide kommen natürlicherweise in einigen Pflanzen vor. Bei der Verarbeitung werden die Stoffe laut Alnatura ausgelesen. In einer Probe des Breis seien nun Spuren nachgewiesen worden. Tropanalkaloide dienen Pflanzen zur Abwehr von Fressfeinden, einige sind giftig.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare