Amazonen einmal wöchentlich mit Blumenspritze duschen

+
Grünwangenamazonen (Amazona viridigenalis) mögen es feucht: Mit einer Blumenspritze können Halter einen tropischen Regen simulieren. Foto: Andrea Warnecke

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Mit einer Blumenspritze können Halter ihre Amazonen abbrausen. Sie simulieren so den Tropenregen, den die Vögel in der Natur als Dusche nutzen.

Amazonen lieben eine Dusche am Morgen. In ihrer Heimat, den Tropen, lassen sich die Vögel vom Regen abbrausen. Halter simulieren das am besten mit einer Blumenspritze. Sie sollte nur für diesen Zweck verwendet werden und niemals Rückstände von Pflanzenschutzmitteln enthalten. Das Wasser ist am besten weich und lauwarm. Beim Duschen dürfen Besitzer die Vögel nicht direkt ansprühen, warnt der Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt). Besser ist es, knapp über die Köpfe hinweg zu sprühen, damit das Wasser wie Regen auf sie hinuntertropft. Nach dem Duschen muss die Voliere gründlich gesäubert und getrocknet werden, damit nichts schimmelt. Eine Dusche pro Woche reicht aus.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare