Babys erkennen Emotionen in Sprache

+
Wenn Babys weinen, sollten die Eltern mit ihnen sprechen. Foto: Patrick Pleul

Hamburg (dpa/tmn) - Langeweile, Zuneigung, Ekel oder Aggression: Kinder verstehen Emotionen, die in den Worten mitschwingen, schon lange bevor sie die Wörter selbst begreifen.

Eltern sollten mit ihrem weinenden Baby sprechen, auch wenn es noch nicht alles versteht. Kinder reagieren, noch ehe sie Worte verstehen, auf die emotionale Schwingung in der Sprache. Sie können etwa Langeweile, Zuneigung, Ekel oder auch Aggression wahrnehmen.

Babys ergeht es damit wie Erwachsenen in einem fremden Land: Sie reagieren sensibel auf Mimik und Gestik des Gegenübers, heißt es in der Zeitschrift "Geo Wissen" (Ausgabe Nr. 54). Eltern können Säuglingen mit Worten zeigen, dass sie für sie da sind. Das spüren Babys sehr wohl, auch wenn die Eltern nicht gleich die Lösung für ihr Problem haben.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare