Bei einseitigem Kinderwunsch offen über Bedenken sprechen

+
Bei einem einseitigen Kinderwunsch hilft es, offen über Bedenken zu sprechen, damit der Partner nicht überrumpelt wird. Foto: Andrea Warnecke

Auf Offenheit und Ehrlichkeit kommt es an: Bei einem einseitigen Kinderwunsch ist es sehr hilfreich, wenn sich die Partner früh darüber austauschen. Viele Unsicherheiten können auf diesem Weg ausgeräumt werden.

Berlin (dpa/tmn) - Möchte nur einer in der Beziehung ein Kind, ist das für ein Paar eine harte Probe. Wichtig sei generell, dass man sich nicht gegenseitig mit diesem Wunsch überrumpelt, sondern schon früh darüber spricht.

"Auf jeden Fall muss man offen für die Meinung des Partners sein und die Gründe für den jeweiligen Wunsch austauschen", sagt die Psychologin Dörte Foertsch vom Berliner Institut für Familientherapie. Und man sollte als Paar überlegen: Welche Verantwortlichkeiten entstehen mit einem Baby? Wie würden wir uns organisieren? "Eine gleichberechtigte Beziehung verändert sich mit einem Kind meistens", sagt Foertsch. Macht einer der Partner sich darüber Sorgen, sollte er das ebenfalls offen ansprechen.

Möchte beispielsweise der Mann lieber keine Kinder, kann das auch daran liegen, dass er sich die Rolle als Vater nicht zutraut. Die Frau kann ihm dann erklären, warum sie glaubt, dass er ein guter Vater sein wird - und auf entsprechende Eigenschaften und Fähigkeiten von ihm verweisen. Letztendlich kann die Aufgabe, ein Kind großzuziehen, sehr verbindend und partnerschaftlich sein.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare