Hunde & Katzen

Dosenfutter nicht länger als eine Stunde im Napf lassen

+
Dosenfutter verdirbt im Napf sehr schnell.

München - Feuchtes Futter verdirbt schnell, sobald die Dose geöffnet ist. Das sollte man bei der Fütterung der lieben Vierbeiner berücksichtigen.

Wer seinen Hund oder seine Katze mit Dosenfutter füttert, sollte das immer gut dosiert tun. Denn das Futter aus der Dose kann schon bei Zimmertemperatur schnell verderben.

Nach etwa einer Stunde sollten Haustierbesitzer das Futter besser entsorgen - es könnte durch mikrobielles Wachstum verdorben sein. So heißt es in einem Bericht der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Dezember 2015). Wer es nicht komplett entsorgen will, sollte es rechtzeitig abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare