Fingerspitzen zum Boden: Beweglichkeits-Test für Senioren

+
Ihre Beweglichkeit können Senioren selbst testen - mit einer kleinen Übung. Foto: Jochen Lübke

Beweglichkeit im Alter ist ein hohes Gut, das es zu erhalten gilt. Wie Senioren ihre eigene Beweglichkeit testen und darauf reagieren können, verrät eine Fachzeitschrift.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Kraft, Ausdauer, Gleichgewicht - in diesen Bereichen trainieren viele ihre Fitness. Aber auch die Beweglichkeit spielt eine wichtige Rolle. Mit einem einfachen Test können Senioren diese laut der Homepage der Zeitschrift "Senioren Ratgeber" selbst überprüfen.

Dazu ziehen sie am Türrahmen vom Boden ausgehend alle 5 Zentimeter einen kleinen Bleistiftstrich - bis zu einer Höhe von 25 Zentimetern. Dann mit geschlossenen, gestreckten Beinen neben die Markierung stellen, so weit wie möglich vorbeugen und den Abstand zwischen Boden und Fingerspitzen ablesen.

Bleiben 16 oder mehr Zentimeter Luft, sollten sie nachlegen und regelmäßig sanfte Ganzkörpergymnastik machen. Ein Abstand von 5 bis 15 Zentimetern spricht schon für eine ganz gute Beweglichkeit. Noch besser wird man laut "Senioren Ratgeber" etwa mit Tai Chi oder Qigong. Wer mit den Fingern den Boden berührt, sollte vor allem auf Abwechslung im Training achten - an Beweglichkeit mangelt es nicht.

Bericht Senioren Ratgeber

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare