40.000 Todesfälle

Zahl der Keim-Toten so hoch wie nie zuvor

+
Der methicillinresistente Staphylococcus aureus (MRSA) kann Wundinfektionen hervorrufen und kann für geschwächte Patienten ein Gesundheitsrisiko sein.

Rund 40.000 Patienten sterben nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) jährlich an Krankenhausinfektionen.

Eine Million Menschen infizierten sich jedes Jahr mit Keimen in Kliniken, sagte DGKH-Vorstand Klaus-Dieter Zastrow der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstag). Halbierte Fallzahlen, seien „im Sinne der Krankenhauslobby geschönt und längst überholt“, so Zastrow.

Dabei sind nach Angaben der DGKH rund die Hälfte aller Infektionen im Krankenhaus vermeidbar. Doch die Hygienevorschriften würden oft unzureichend beachtet. DGKH-Vorstand Zastrow fordert daher mehr Transparenz: „Das Krankenhaus mit einer Infektionsrate von neun Prozent“ gehöre ins Internet, „damit der Patient sagt: Da geh' ich lieber mal nicht hin.“ Zudem müssten Verstöße gegen Hygienevorschriften hart bestraft werden. „Wenn der Krankenhausleiter weiß, dass sich sein Chefchirurg nicht um Hygiene kümmert, muss er ihn feuern“, forderte Zastrow. „Das Gesetz gibt das her.“

Gefahr oder Hype? Das wurde aus Schweinegrippe, BSE und Co.

Gefahr oder Hype? Das wurde aus Schweinegrippe, BSE und Co.

KNA

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Herrlich gesund: Auch Rote Bete, Knollensellerie und Topinambur lassen sich zu Chips verarbeiten. Jedes Mal anders gewürzt, hat man immer wieder …
Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Kommentare