Beerensmoothie

+
Dieser Beerensmoothie kommt ohne Milchprodukte und exotische Zutaten aus. Foto: Manuela Rüther

Ob Heidelbeeren, Johannis-, Erd- oder Himbeeren - im Hochsommer ist Beerenzeit. Sehr reife Beeren eignen sich perfekt für einen Smoothie. Dieser ist sommerlich frisch, ganz leicht zuzubereiten - und er kommt ohne Milchprodukte und exotische Zutaten wie Chia-Samen aus.

Kategorie: Getränk

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten für 4 Gläser à 200 ml:

600 g gemischte Beeren,

200 ml schwarzer Johannisbeersaft,

2-3 EL Honig,

einige Zweige Minze,

4-6 Kugeln Beerensorbet

Zubereitung:

4 Gläser in das Eisfach stellen.

Die Beeren waschen und nach Bedarf entkelchen. Anschließend zusammen mit dem Johannisbeersaft und dem Honig in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben. Die Minze waschen, die Blätter zupfen und fein hacken. Ebenfalls in den Mixer geben. Alles fein pürieren und nach Belieben durch ein Sieb gießen.

Den Beerensmoothie in ein flaches Gefäß geben und 2 Stunden ins Eisfach stellen. Zusammen mit dem Beerensorbet einmal kurz im Mixer aufmixen und sofort in den kalten Gläsern servieren.

Tipp: Der Smoothie schmeckt auch lecker, wenn Sie einen Teil der Beeren durch vollreife Pfirsiche, Aprikosen und/oder Mirabellen ersetzen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Herrlich gesund: Auch Rote Bete, Knollensellerie und Topinambur lassen sich zu Chips verarbeiten. Jedes Mal anders gewürzt, hat man immer wieder …
Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Kommentare