Bewegung hilft bei Rückenschmerzen

+
Bewegung hilft bei Rückenschmerzen

Schwimmen, Wandern und Radfahren - moderater Ausdauersport hilft gegen Rückenschmerzen. Ganzkörperliche Bewegungen förderten die Durchblutung und lockerten schmerzhafte Muskelverspannungen.

Daneben werde kontinuierlich die Belastbarkeit gesteigert. Besonders geeignet seien Schwimmen, Spazierengehen, Wandern oder Walken, Radfahren und Langlaufen, rät Dieter Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung in Wiesbaden.

Eher ungeeignet seien dagegen Sportarten, die zu wiederkehrenden Stauchungen der Wirbelsäule führen. Dazu gehören Reiten, Abfahrt-Ski und sportliches Joggen. Darüber hinaus sind auch Sportarten, die mit schnellen, wiederholten Überstreckungen der Wirbelsäule und Drehbewegungen des Rumpfes verbunden sind, mit Vorsicht auszuüben. Das sind Tennis, Badminton und Squash sowie Golfen.

Grundsätzlich sollten Betroffene erst mit dem Arzt abklären, ob kein krankhafter Befund vorliegt, sagt Breithecker. Dann müsse jeder selbst herausfinden, ob und welche der empfohlenen Bewegungen sich gut für den Rücken anfühlen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Frankreich leidet an einer schweren Grippewelle. Es gibt bereits 52 Tote. Wird die gefährliche Welle nun auch nach Deutschland schwappen?
Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Kommentare