Crème fraîche flockt in Suppen weniger aus als Schmand

+
Lieber keine saure Sahne: Suppe lässt sich am besten mit Crème fraîche verfeinern. Foto: Andrea Warnecke

Starkes Ausflocken: Zum Verfeinern der Suppe eignen sich Schmand oder saure Sahne eher weniger. Zum Glück gibt es eine Alternative. Die sieht jedoch blass aus, wenn es um den Fettgehalt geht.

München (dpa/tmn) - Wer eine Soße oder Suppe mit einem Sauermilchprodukt verfeinern will, greift am besten zu Crème fraîche. Es flockt weniger aus, ist also kochfester als Schmand und saure Sahne, erläutert die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft.

Grund dafür ist der Fettgehalt: Liegt dieser bei unter 28 Prozent, flockt das Produkt in heißen Flüssigkeiten aus. Crème fraîche enthält mindestens 30 Prozent Fett, Schmand meistens etwa 24 und saure Sahne mindestens 10 Prozent.

Wer beim Essen Fett sparen möchte, lässt die Suppe oder Soße erst etwas abkühlen und gibt die saure Sahne, die nicht direkt aus dem Kühlschrank kommt, langsam hinzu.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Das Frühstück gilt in vielen Ernährungsratgebern als wichtigste Mahlzeit des Tages. Ein Wissenschaftler behauptet jetzt genau das Gegenteil. Der …
Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Kommentare