Gefahr durch Salmonellen-Infektion

Eier nicht waschen oder reinigen

+
Eier nicht waschen! Dadurch können feine Risse in der Schale entstehen. Keime haben so freie Bahn.

Sauberkeit soll vor Bakterien und Krankheiten schützen. Doch manchmal erreicht man damit das Gegenteil. Bei Eiern ist das beispielsweise der Fall.

Wer sie putzt, reibt die natürliche Schutzschicht ab und öffnet Keimen die Tür.

Aus Sorge vor Salmonellen oder anderen Verunreinigungen waschen manche Verbraucher rohe Eier nach dem Einkauf ab oder reinigen sie. Das sei allerdings nicht empfehlenswert, teilt die Verbraucherzentrale Bayern mit.

Wer die Eier abspült, kann die natürliche Schutzschicht beschädigen - und das Gegenteil des gewünschten Effekts tritt ein: Durch feine Risse in der Schale können Keime leichter ins Innere des Eis gelangen und sich dort vermehren. Um einer Salmonellen-Infektion vorzubeugen, sei es aber wichtig, die Eier bei maximal 7 Grad im Kühlschrank zu lagern. Hat ein Ei eine stark verschmutzte oder kaputte Schale, sollte es besser weggeworfen werden.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Eiweißbrot enthält viel Fett

Wer sein Gewicht reduzieren möchte, greift gerne zum Eiweißbrot. Das ist jedoch kontraproduktiv, da Sie trotzdem viele Kalorien zu sich nehmen.
Eiweißbrot enthält viel Fett

Kommentare