Entenconfit mit Meersalz und Knoblauchzehen

+
In ein schönes Glas abgefüllt, kann selbst gemachtes Entenconfit sogar zum Weihnachtsgeschenk werden. Foto: Manuela Rüther

Als weihnachtliche Alternative zum klassischen Entenschmaus kann man seinen Gästen Confit anbieten. Problemlos lässt sich das Entenfleisch so länger aufbewahren - oder gar im Glas verschenken.

Kategorie: Hauptspeise

Zutaten:

4 Entenkeulen

200 g grobes Meersalz

je 2 Zweige Thymian

Rosmarin und Majoran

3 Knoblauchzehen

1-1,5 kg Gänseschmalz

ersatzweise Schweineschmalz

1 EL Pfefferkörner

5 Lorbeerblätter

Zubereitung:

Die Keulen mit dem Salz einreiben und 12 Stunden kalt stellen, sie dann abwaschen und trockentupfen. Die Kräuter waschen und trockenschütteln. Knoblauch mit dem Messerrücken leicht andrücken. Knoblauch und Kräuter zusammen mit Schmalz und Gewürzen in einen Topf geben. Keulen hineingeben und auf dem Herd bei niedriger Hitze oder im Ofen bei 120 Grad 3-4 Stunden confieren. Dabei sollen die Keulen stets vollständig mit Fett bedeckt sein. Falls nötig, noch etwas Schmalz hinzugeben. Die Keulen sind fertig, wenn sich das Fleisch leicht vom Knochen lösen lässt.

Das Fleisch von den Knochen zupfen und samt Haut in grobe oder nach Belieben feinere Stücke zerteilen. In Gläser schichten, gut andrücken und mit flüssigem Schmalz begießen. Mit Pergamentpapier bedecken und im Kühlschrank aufbewahren. Das Confit schmeckt kalt oder kross gebraten als Brotbelag.

Das übrige Schmalz durchsieben und im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Braten benutzen oder mit Röstzwiebeln oder Kräutern würzen und als Brotaufstrich essen.

Die Zubereitungszeit beträgt 30 Minuten, kühlen sollte man das Fleisch 12 Stunden, das Confieren dauert 3 bis 4 Stunden.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Das Frühstück gilt in vielen Ernährungsratgebern als wichtigste Mahlzeit des Tages. Ein Wissenschaftler behauptet jetzt genau das Gegenteil. Der …
Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Kommentare