Gleicht Salzhaushalt aus: Der Joghurtdrink Ayran

+
Türkische Küche kann ganz schön scharf sein - deshalb gibt es danach traditionell den Joghurt-Drink Ayran. Foto: Andrea Warnecke

Fett bindet scharfe Stoffe im Essen - auch deshalb ist der türkische Joghurt-Drink Ayran so beliebt. Fans der türkischen Küche können das salzhaltige Getränk auch ganz einfach selbst machen.

München (dpa/tmn) - Ayran eignet sich besonders gut als Getränk nach dem Sport. Denn das türkische Joghurtgetränk gleicht den Salzhaushalt wieder aus, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern.

Traditionell wird Ayran nach scharfem Essen serviert, da das Fett die scharfen Stoffe im Mund bindet. Ayran lässt sich auch leicht selbst machen.

Dafür werden 400 Milliliter Joghurt mit 200 Milliliter kaltem Wasser und etwas Salz schaumig aufgeschlagen. Anschließend wird das Getränk mit Zitronensaft, Basilikum oder Minze abgeschmeckt und eiskalt serviert.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Herrlich gesund: Auch Rote Bete, Knollensellerie und Topinambur lassen sich zu Chips verarbeiten. Jedes Mal anders gewürzt, hat man immer wieder …
Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Kommentare