Patienten sollen Zahnärzte bewerten

Berlin - 37 Millionen gesetzlich Krankenversicherte können ab diesem Freitag ihre Zahnärzte im Internet bewerten. Die Wertungen sollen anderen Patienten bei der Arztsuche helfen.

Das teilten die Krankenkassen AOK, Barmer GEK und Techniker Krankenkasse in Berlin mit. Die Patienten können die 55 000 niedergelassenen Dentisten in Deutschland unter anderem daraufhin bewerten, ob sie auf Ängste und Schmerzen eingehen und ob sie über die anstehenden Kosten verlässlich informieren. Die Ergebnisse fließen in ein Internetportal ein.

Die Versicherten können sich mit den Angaben auf ihrer Versichertenkarte für die Online-Befragung registrieren, so die beteiligten Kassen. Der Fragebogen umfasse rund 40 Fragen. Es handele sich um die erste Befragung dieser Art - gemeinsam mit Patienten wissenschaftlich entwickelt, speziell auf die verbrauchernahen Fragen zugeschnitten. Die Befragung sei anonym und vor Manipulationen geschützt. Die Angaben sollen anderen Patienten bei der Zahnarztsuche helfen, zugleich aber fair gegenüber den Zahnärzten sein. Diffamierungen und unsachliche Kommentare solle es nicht geben.

Zugleich wurden am Freitag Ergebnisse einer aktuellen Befragung zu Haus- und Fachärzten bekanntgegeben. Demnach sind mehr Patienten mit den Allgemeinmedizinern zufrieden als mit den Fachärzten. 88 Prozent der Patienten würden ihren Hausarzt bestimmt oder wahrscheinlich weiterempfehlen, aber nur 75 Prozent den beurteilten Facharzt. 95 Prozent würden ihren Hausarzt wieder aufsuchen, aber nur 79 Prozent den beurteilten Facharzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Die Grippesaison 2016/2017 hat begonnen: Hier gibt es die wichtigsten Fragen, Antworten zu Symptomen einer Grippe-Viren-Infektion und ob sich eine …
Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Kommentare