Kiffen auf Rezept: Cannabis als Medikament

+
Cannabishaltige Medikamente ab Mittwoch erlaubt.

Schwer kranke Patienten haben lange auf diese Entscheidung gewartete. Nun sind cannnabishaltige Medikamente sind ab Mittwoch (18. Mai) in Deutschland erlaubt. Doch bis jetzt gibts kaum welche.

Bislang liege ein einzelner Antrag für die Zulassung eines solchen Arzneimittels vor, sagte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP), am Dienstag in Berlin. Sie hoffe, es werde noch mehr Anträge geben. Damit könne Menschen geholfen werden, bei denen andere Schmerzmittel keinen Erfolg gehabt hätten.

Die Deutsche Hospiz Stiftung begrüßte die Neuregelung für Cannabis im Betäubungsmittelgesetz. Damit hätten Schwerstkranke und Sterbende endlich die Möglichkeit, Cannabis legal zur Schmerzbehandlung einzusetzen.

Eine Entkriminalisierung sei längst überfällig gewesen. Leider enthielten die rechtlichen Neuregelungen jedoch keine Vorgaben für die patientenunabhängige Bevorratung von Betäubungsmitteln in Pflegeheimen, von der 300.000 Menschen betroffen seien.

dapd

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Herrlich gesund: Auch Rote Bete, Knollensellerie und Topinambur lassen sich zu Chips verarbeiten. Jedes Mal anders gewürzt, hat man immer wieder …
Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Kommentare