Mit Fond und Essig: Reis würzig garen

+
"Geschmacklos" war einmal: Reis schmeckt herzhaft, wenn er mit Brühe gekocht wird. Foto: Kai Remmers

Berlin (dpa/tmn) - Topf auf, Wasser rein, leicht salzen, kochen, Reis dazugeben. So bereiten die meisten Reis zu. Für sie gibt es nun eine Abwechselung in Form von Brühe und Fonds.

In einem Reiskocher lassen sich gut würzige Kreationen ausprobieren. "Darin kann man statt Wasser auch prima Brühe oder einen besonderen Fond - beispielsweise einen Dashi-Fond - nutzen", sagt Küchenchef Daniel Achilles vom Restaurant " Reinstoff" in Berlin. Weiterer Tipp des Experten: Den Reis kurz vor dem Garpunkt noch mit etwas Würz-Essig abschmecken. Wer keinen Reiskocher besitzt, solle Reis wie Nudeln kochen - also mit viel Wasser, sagt Achilles. "Nach dem Abgießen dann noch ein wenig Butter dazu, fertig."

Restaurant Reinstoff

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Frankreich leidet an einer schweren Grippewelle. Es gibt bereits 52 Tote. Wird die gefährliche Welle nun auch nach Deutschland schwappen?
Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Kommentare