Unterzucker?

Morgens abgeschlagen: Warnzeichen bei Diabetes

+
Nur ein ruhiger Schlaf ist ein erholsamer. 

Bei Diabetikern kann das vorkommen: Man wacht auf und fühlt sich wie gerädert. Außerdem hat man nachts übermäßig geschwitzt. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch ein Warnzeichen.

Wachen Diabetiker morgens verschwitzt und abgeschlagen auf, kann der Grund dafür eine nächtliche Unterzuckerung sein. Auch ein erhöhter Nüchternblutzucker am Morgen kann ein Anzeichen sein.

Grund: Die Unterzuckerung löst eine entsprechende Gegenregulation des Körpers aus. Darauf weist die Zeitschrift "Diabetes Ratgeber" auf ihrer Homepage hin. Häufig liegt eine nächtliche Unterzuckerung einfach an einer falsch berechneten Insulin-Dosis. Auch Sport am Abend kann dahinterstecken - dann sollte die Insulin-Dosis vorher verringert werden.

Außerdem kann Alkohol zu Unterzuckerung in der Nacht führen. Wer etwas getrunken hat, geht am besten mit erhöhten Werten ins Bett, rät die Zeitschrift. Betroffene besprechen idealerweise mit ihrem Arzt, wie sie die nächtlichen Unterzuckerung in den Griff bekommen.

Wer von Diabetes spricht, meint meist Diabetes Typ 2.

Diabetes: Das sollten Sie wissen

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Plätzchen mit Mehltyp 405 oder 550 backen?

München (dpa/tmn) - Zum Backen von Weihnachtsleckereien ist Mehl mit kleiner Typenzahl am besten geeignet. Die Mehltypen 405 und 550 enthalten zum …
Plätzchen mit Mehltyp 405 oder 550 backen?

Spielsucht bei Kindern früh erkennen

Früher waren es vor allem Spielautomaten, die Kinder und Jugendliche zum Zocken verleiteten. Mit dem Internet ist es viel schwieriger für Eltern …
Spielsucht bei Kindern früh erkennen

Sind Amalgam-Zahnfüllungen bald verboten?

Millionen Europäer haben Amalgam im Mund, denn es stopft Löcher in den Zähnen billig und verlässlich. Doch der Stoff enthält giftiges Quecksilber und …
Sind Amalgam-Zahnfüllungen bald verboten?

Kommentare