Gaumenfreuden

Typische Gerichte aus Brasilien: Maispudding und Stockfisch

+
Einen Eintopf aus Meeresfrüchten sollte man an der Küste Brasiliens probieren, etwa in Bahia. Foto: Embratur

Viele Sportler haben dank der Olympischen Spiele die brasilianische Küche gerade genießen dürfen. Regional unterscheidet sich das Essen: Besonders Fisch ist sehr beliebt.

Berlin - Mit der brasilianischen Küche verbinden die meisten Caipirinha und deftige Fleischgerichte. Dabei sind die Gerichte sehr vielfältig und vereinen Einflüsse aus der portugiesischen, italienischen und auch deutschen Küche.

Im Süden des Landes werden vor allem Bohnen und Süßspeisen in allen Variationen verarbeitet, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Eine Spezialität dort ist Cuzcuz, ein gesalzener Maispudding. Dieser wird zu Gemüse, Obst oder Huhn gegessen. An der Küste kommen am liebsten Fisch und Meeresfrüchte auf den Tisch. In Rio de Janeiro genießen die Einheimischen Bolinho de bacalhau, frittierte Stockfischbällchen. Der Geschmack erinnert an Thunfisch.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher …
Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Herrlich gesund: Auch Rote Bete, Knollensellerie und Topinambur lassen sich zu Chips verarbeiten. Jedes Mal anders gewürzt, hat man immer wieder …
Gemüsechips, direkt aus dem Ofen

Kommentare