13 Millionen Patienten

Teure Volkskrankheit - chronische Schmerzen

+
Viele Schmerzpatienten berichteten von langen Irrwegen, bevor sie eine angemessene Behandlung erhielten.

Chronische Schmerzen sind in Deutschland zur teuren Volkskrankheit geworden. Die Deutsche Schmerzgesellschaft (DGSS) geht von rund 13 Millionen Schmerzpatienten aus.

Die volkswirtschaftliche Belastung etwa als Folge von Arbeitsunfähigkeit der Betroffenen belaufe sich auf 20 bis 30 Milliarden Euro, sagte DGSS-Geschäftsführer Thomas Isenberg.

Isenberg forderte die Verantwortlichen in Gesundheitssystem und Politik auf, sich stärker um die Belange von Schmerzpatienten zu kümmern. Viele Betroffene berichteten von langen Irrwegen, bevor sie eine angemessene Behandlung erhielten. Vor allem bei Kindern sei wichtig, rechtzeitig die Gründe des Schmerzes abzuklären, um zu vermeiden, dass das Leiden chronisch werde.

dpa

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Frankreich leidet an einer schweren Grippewelle. Es gibt bereits 52 Tote. Wird die gefährliche Welle nun auch nach Deutschland schwappen?
Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 

In den 90er Jahren war die Panik war groß, als klar wurde, dass die Rinderseuche BSE auf den Menschen übertragbar ist und die …
Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 

Kommentare