Vorsicht Fälschung: Echter Matjes ist sehr fetthaltig

+
Typisch deutsch: Herzhaft mit Zwiebeln im Brötchen: So schmeckt Matjes hierzulande den meisten. Foto: Andrea Warnecke

Mit Zwiebeln serviert in einem Brötchen, so kennen ihn die meisten, den Matjes. Leider ist nicht immer alles Matjes, was als solcher ausgegeben wird. Auch im Fischvertrieb wird viel getrickst. Dabei ist es gar nicht so schwer ein waschechtes Filet zu erkennen.

Hamburg (dpa/tmn) - Echter Matjes ist sehr fettig. Erst mit einem Fettgehalt von mindestens 16 Prozent darf ein Matjes als solcher bezeichnet werden. Oft werden künstlich behandelte Heringe als Matjes angeboten. Verbraucher sollten deshalb auf den angegebenen Fettgehalt schauen.

Ein weiteres Merkmal ist das zarte, helle Fleisch mit leicht roter Färbung. Der Farbton zeigt, dass der Matjes im Ganzen und mit eigenen Enzymen gereift ist, erläutert das Holländische Fischbüro. Zusätzlich zeichnet das "g.t.S - garantiert traditionelle Spezialität" Siegel den Holländischen Matjes aus.

Matjes steckt voller ungesättigter und einfacher Omega-3-Fettsäuren, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken sollen. Der Matjes kann pur gegessen werden, im Brötchen oder zusammen mit Pellkartoffeln, Apfel-, Gurken- oder Zwiebelsalat.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Frankreich leidet an einer schweren Grippewelle. Es gibt bereits 52 Tote. Wird die gefährliche Welle nun auch nach Deutschland schwappen?
Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 

In den 90er Jahren war die Panik war groß, als klar wurde, dass die Rinderseuche BSE auf den Menschen übertragbar ist und die …
Creutzfeldt-Jakob: Kommt jetzt eine neue Welle? 

Kommentare