Grundschüler: Mindestens eine Stunde Bewegung am Tag

+
Je mehr, desto besser: Grundschüler brauchen mindestens eine Stunde Bewegung am Tag. Foto: Jens Kalaene

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wechseln Kinder vom Kindergarten in die Schule, legen viele an Gewicht zu. Grund dafür ist, dass die Kinder den ganzen Tag stillsitzen.

Schüler sollten sich täglich 60 bis 90 Minuten moderat bewegen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass Eltern den Medienkonsum einschränken oder sogar einen Tag in der Woche ganz ohne Computer und Fernseher einführen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention hin.

Außerdem sollten Eltern ihren Nachwuchs nicht dazu ermahnen, ständig stillzusitzen. Wird der Schulweg mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt, sorgt auch das für mehr Bewegung.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare