Tipps für Halter

Hunden Trennungsangst langsam abtrainieren

+
Manche Hunde haben Angst, dass ihr Halter nicht zurückkommt, wenn er sie alleine lässt. Dann sitzen sie vor der Tür und jaulen.

Es geht Tieren wie den Menschen. Manchen macht es nichts aus, allein zu sein. Andere ertragen die Situation nicht. So leiden auch Hunde unter Trennungsangst.

Berlin - Sie kratzen mit der Pfote an der Tür und jaulen: Manche Hunde ertragen es nur schwer, allein zu Hause zu bleiben. Nicht selten steckt die Angst dahinter, dass der Halter nicht zurückkommt, teilt die Aktion Tier mit. Besitzer müssen in so einem Fall Geduld haben und das Alleinsein in kleinen Schritten trainieren.

Am besten fangen sie damit an, dass der Hund ihnen in der Wohnung nicht überallhin folgen darf. Sie schicken ihn auf ihren Platz und wechseln dann den Raum. Nach und nach erhöhen sie die Dauer ihrer Abwesenheit und verlassen dann auch einmal ganz die Wohnung.

dpa

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare