Holzzubehör im Hamsterkäfig regelmäßig kontrollieren

+
Hamster brauchen Zubehör aus Holz, damit sie ihre Zähne abnutzen können.

Frankfurt/Main - Hamster nagen für ihr Leben gern. Das müssen sie auch, denn ihre Zähne wachsen unentwegt weiter. Halter sollten hölzernes Zubehör im Käfig immer wieder aus Bissspuren prüfen und bei Bedarf austauschen.

Futternapf, Tränke und Kletterhaus aus Holz müssen im Hamstergehege fest verankert werden. Sonst fallen sie beim Wühlen und Graben leicht um oder versinken im Streu. Außerdem sollten Halter alles hölzerne Zubehör regelmäßig kontrollieren und austauschen. Denn die Hamsterzähne hinterlassen daran deutliche Spuren, erläutert der Berufsverband praktizierender Tierärzte.

Wie bei allen Nagern wachsen die Zähne lebenslang, und müssen ständig abgenutzt werden. Etwas langlebiger sind dicke Stricke, die der Besitzer kreuz und quer durch den Käfig spannen kann. Sie sind perfekt zum Klettern.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare