Tipps und Tricks

Hunde direkt vor langer Autofahrt nicht mehr füttern

+
Hunden kann auf längeren Autofahrten schlecht werden. Halter sollten ihnen deshalb zwei Stunden vor der Abreise nichts zu fressen geben.

Vor längeren Autofahrten sollten Hundehalter die Futtergabe richtig regulieren. So sorgen sie dafür, dass das Tier die Reise gut übersteht. Wichtig ist auch, genügend Wasser mitzunehmen.

Wer mit dem Hund im Auto verreist, sollte ihm ab zwei Stunden vor der Fahrt nichts mehr zu fressen geben. Sonst besteht die Gefahr, dass den Vierbeinern übel wird und sie sich übergeben, teilt das Deutsche Grüne Kreuz mit.

Während der Fahrt setzen Halter die Tiere besser ebenfalls auf Diät. Da sie in der Natur nicht ständig Nahrung zur Verfügung haben, sei das bei kürzeren Reisen unbedenklich. Wichtig ist, dass Besitzer das Trinkschälchen des Tiers und ausreichend Wasser dabei haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare