Ikea ruft Trommelschlägel zurück

+
Der Möbelhändler Ikea ruft Schlaginstrumente zurück. Foto: Fredrik von Erichsen

Rückrufaktion von Ikea: Weltweit sollen Schlaginstrumente und die dazu passenden Trommelschlägel zurückgegeben werden. Es sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, heißt es.

Hofheim (dpa) - Der Möbelriese Ikea ruft weltweit Trommelschlägel und Schlaginstrumente für Kinder zurück. Es bestehe die Gefahr, dass sich die Gummikugeln an den Trommelschlägeln lösen oder abgeschraubt und verschluckt werden könnten, teilte Ikea im hessischen Hofheim mit. 

Bei dem Rückruf handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme, Ikea liegen demnach bislang keine Berichte über Zwischenfälle mit dem Schlägel vor. Kunden können die Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises in jeder Filiale zurückgeben.

Weltweit werden nach Angaben einer Ikea-Sprecherin etwa 10 700 der Schlaginstrumente und fast 6000 Schlägel zurückgerufen. In Deutschland seien rund 1700 Instrumente und 460 Schlägel betroffen.

Die Produkte seien seit Anfang November in Deutschland im Handel erhältlich gewesen sein. Dem Möbelhaus seien sechs Berichte von Mitarbeitern zugetragen worden, wonach sich die Gummikugel des Schlägels lösen oder abgeschraubt werden könnte, mindestens einer davon kam der Sprecherin zufolge aus Deutschland.

Mitteilung mit Produktbildern

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare