Ingwer: Für Pferde nicht harmlos

+
Ingwer ist zwar für den Menschen gesund, kann jedoch bei Pferden zu Koliken führen. Foto: Susann Prautsch

Immer mehr Menschen setzen auf Ingwer: Im Tee oder als Gewürz, aber auch als Heilungsmittel gewinnt die Pflanze immer mehr an Bedeutung. Auch Pferdebesitzer nutzen Ingwer zur Bekämpfung von Beschwerden. Jedoch birgt das auch gewissen Risiken.

Bramsche (dpa/tmn) - Er gilt als Geheimwaffe gegen Übelkeit, Erkältungen und Entzündungen: Ingwer. Auch viele Pferdebesitzer geben ihren Tieren bei Beschwerden einen Teil der Knolle als pflanzliche Alternative.

Allerdings ist das Naturheilmittel nicht ohne Nebenwirkungen, insbesondere wenn es über längere Zeit gegeben wird. Darauf weist Sabine Gosch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz hin. Zu viel Ingwer kann bei den Tieren Koliken auslösen, da es zu Magenschleimhautreizungen bis hin zu Magengeschwüren kommen kann. Im Zweifelsfall sollten Halter vor der Behandlung immer erst ihren Tierarzt hinzuziehen.

Merkblätter der TVT

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Frankreich leidet an einer schweren Grippewelle. Es gibt bereits 52 Tote. Wird die gefährliche Welle nun auch nach Deutschland schwappen?
Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Kommentare