Umfrage zu Gesundheitszustand

Arbeitslose und Singles fühlen sich öfter krank

Baierbrunn - Wer keinen sicheren Arbeitsplatz hat oder alleine lebt, fühlt sich offenbar öfter krank. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Umfrage eines Nürnberger Marktforschungsinstituts.

Eine intakte Beziehung sowie ein sicherer Arbeitsplatz sind entscheidende Faktoren für gesundheitliches Wohlbefinden. Das hat eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung Nürnberg gezeigt. Demnach fühlt sich mehr als jeder fünfte Arbeitslose (22,9 Prozent) öfter oder dauerhaft krank. Ähnlich hoch ist diese Zahl mit 22 Prozent der Umfrage zufolge nur bei den Über-70-Jährigen. Bei den Verwitweten, Geschiedenen oder getrennt Lebenden ist das bei jedem sechsten (17,6 Prozent) der Fall.

Insgesamt bezeichneten 8,4 Prozent der Befragten ihren Gesundheitszustand als weniger gut oder gar schlecht. Erschienen ist die Umfrage in der aktuellen Ausgabe der Apotheken-Umschau.

KNA

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wie sieht das perfekte Home Office aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend beim Arbeiten entwickelt: das Home Office. Seinen Arbeitsplatz zuhause effektiv und gesund zu gestalten, ist …
Wie sieht das perfekte Home Office aus?

Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Die Wochen nach dem Studienabschluss sind alles andere als angenehm. Einerseits wollen viele möglichst schnell in Lohn und Brot stehen, andererseits …
Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Ungünstig, wenn ein Arbeitnehmer eine Fortbildung nicht besteht. Dann kann der Arbeitgeber eine Beteiligung an den Kosten verlangen. Diese muss …
Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Kommentare