Ausbildungsmarkt: Gute Chancen für Jugendliche

Berlin - Wirtschaftswachstum und demografische Entwicklung sorgen auf dem Ausbildungsmarkt derzeit für glänzende Chancen. Welche Branchen händeringend nach Azubis suchen:

“Der Ausbildungsmarkt startet fulminant ins Jahr 2011. Die Ausbildungschancen der Jugendlichen sind in nahezu allen Branchen glänzend“, sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, der “Bild“-Zeitung (Montag). Vor allem Industrieunternehmen aus den Branchen Kfz-Produktion und -Zulieferung und dem Maschinenbau würden deutlich mehr Ausbildungsplätze anbieten als im Vorjahr.

Nach Informationen der Zeitung wurden bis Ende April bereits 113 355 neue Ausbildungsverträge bei den Industrie- und Handelskammern registriert, 11 155 oder 10,9 Prozent mehr als bis Ende April 2010. Ähnlich sei der Trend bei den Freien Berufen, wie Ärzten, Apothekern, Rechtsanwälten oder Steuerberatern. Bis Ende März wurden nach Zahlen des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) bereits mehr als 10 000 Ausbildungsverträge abgeschlossen, gut 8 Prozent mehr als im ersten Quartal 2010.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wie sieht das perfekte Home Office aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend beim Arbeiten entwickelt: das Home Office. Seinen Arbeitsplatz zuhause effektiv und gesund zu gestalten, ist …
Wie sieht das perfekte Home Office aus?

Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Die Wochen nach dem Studienabschluss sind alles andere als angenehm. Einerseits wollen viele möglichst schnell in Lohn und Brot stehen, andererseits …
Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Ungünstig, wenn ein Arbeitnehmer eine Fortbildung nicht besteht. Dann kann der Arbeitgeber eine Beteiligung an den Kosten verlangen. Diese muss …
Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Kommentare