Bewegung am Arbeitsplatz schützt vor Verspannung

Selsingen - Um Verspannungen und Rückenprobleme zu vermeiden, sollten Arbeitnehmer am Schreibtisch oft ihre Sitzposition verändern.

Am besten wechseln sie zwischen vorgeneigter, aufrechter und zurückgelehnter Haltung, rät die Aktion Gesunder Rücken (AGR) in Selsingen (Niedersachsen). Ein guter Bürostuhl folge diese Bewegungen automatisch durch eine bewegliche Sitzfläche und eine flexible Rückenlehne. Wichtig sei außerdem, oft genug aufzustehen. Die Faustregel laute: 50 Prozent sitzen, 25 Prozent stehen, 25 Prozent bewegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Diese Job-Interview-Fragen bringen jeden ins Schwitzen

Ein Job bei Apple – für viele ein Traum. Doch vor dem Traumjob steht das Vorstellungsgespräch. Und das kann sich schnell in einen Alptraum verwandeln.
Diese Job-Interview-Fragen bringen jeden ins Schwitzen

Wie sieht das perfekte Home Office aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend beim Arbeiten entwickelt: das Home Office. Seinen Arbeitsplatz zuhause effektiv und gesund zu gestalten, ist …
Wie sieht das perfekte Home Office aus?

Viele Unfälle am Bau im Winter: Arbeitsschutz sehr wichtig

Gerade in der kalten Jahreszeit ist es besonders gefährlich, auf einer Baustelle zu arbeiten. Deshalb sollte man auf viele Dinge bei der täglichen …
Viele Unfälle am Bau im Winter: Arbeitsschutz sehr wichtig

Kommentare