Neue Statistik

Handwerk mit weniger Umsatz und Jobs

+
Das zulassungspflichtige Handwerk hat deutlich an Umsatz verloren.

Wiesbaden - Das zulassungspflichtige Handwerk in Deutschland hat im dritten Quartal deutlich an Umsatz verloren.

Im Vergleich zum starken Vorjahresquartal lagen die Erlöse um 3,7 Prozent niedriger, wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete. Außerdem waren 0,7 Prozent weniger Menschen dort beschäftigt.

Besonders starke Rückgänge verzeichnete das Kraftfahrzeuggewerbe, während Handwerker, die vor allem für Privatleute arbeiten, fast genauso viel erlösten wie vor einem Jahr. In Deutschland ist nur noch ein Teil der Handwerksbetriebe grundsätzlich an einen Meisterbrief gebunden. Dazu gehören unter anderem Maurer, Zimmerer, Installateure oder Tischler.

Poser-Berufe - und was dahintersteckt

Poser-Berufe - und was dahintersteckt

dpa

Meistgelesene Artikel

Wie sieht das perfekte Home Office aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend beim Arbeiten entwickelt: das Home Office. Seinen Arbeitsplatz zuhause effektiv und gesund zu gestalten, ist …
Wie sieht das perfekte Home Office aus?

Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Die Wochen nach dem Studienabschluss sind alles andere als angenehm. Einerseits wollen viele möglichst schnell in Lohn und Brot stehen, andererseits …
Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Mit Prüfungsangst souverän umgehen

Herzklopfen vor einer Klausur kennt fast jeder. Bestimmt die Angst aber Wochen vor dem Termin den Alltag, sprechen Experten von Prüfungsangst.
Mit Prüfungsangst souverän umgehen

Kommentare