Jobwechsel bietet Chance für Gehaltssprung

Hamburg - Ein Jobwechsel ist eine gute Gelegenheit, um das eigene Gehalt aufzubessern. Der Vorteil sei, dass der neue Arbeitgeber nicht wisse, was man vorher verdient hat.

Das erklärt die Gehaltsexpertin Heike Friedrichsen, die einen Ratgeber zum Thema geschrieben hat. Dadurch könne man sich in den Gehaltsverhandlungen neu positionieren. Auf die Frage “Was haben Sie denn bisher verdient?“ nennen Arbeitnehmer am besten den Betrag, den sie künftig gerne hätten. “Man muss sich vorher aber genau über die Gehaltsspannen informieren. Mit völlig unrealistischen Forderungen macht man sich schnell lächerlich.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Wie sieht das perfekte Home Office aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend beim Arbeiten entwickelt: das Home Office. Seinen Arbeitsplatz zuhause effektiv und gesund zu gestalten, ist …
Wie sieht das perfekte Home Office aus?

Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Die Wochen nach dem Studienabschluss sind alles andere als angenehm. Einerseits wollen viele möglichst schnell in Lohn und Brot stehen, andererseits …
Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Ungünstig, wenn ein Arbeitnehmer eine Fortbildung nicht besteht. Dann kann der Arbeitgeber eine Beteiligung an den Kosten verlangen. Diese muss …
Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Kommentare