LK-Wahl prägt oft Studienentscheidung

Köln - Die Wahl des Leistungskurses beeinflusst oft auch die Entscheidung des Studiengangs. Das hat das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln in einer Studie ermittelt.

Der Leistungskurs an der Schule ist für viele junge Menschen prägend: Beginnen sie später ein Studium, ist es häufig in einem mit dem LK verwandten Fach. Das hat das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln herausgefunden, wie aus den Informationen des Instituts (Ausgabe 21/2011) hervorgeht.

Bis zu 75 Prozent der Studienanfänger in Mathe, Anglistik oder Germanistik haben in der Schule Englisch, Deutsch oder Mathe im Schwerpunkt genommen. Bei Fächern wie Medizin, die es an der Schule so nicht gibt, haben die Anfänger oft verwandte Leistungskurse gewählt.

So hat jeder dritte angehende Arzt im Wintersemester 2009/2010 Biologie im Schwerpunkt gehabt. Ein anderes Beispiel sind die Maschinenbauer: Dort wählten drei Viertel der Erstsemester den Intensivkurs Mathe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wie sieht das perfekte Home Office aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend beim Arbeiten entwickelt: das Home Office. Seinen Arbeitsplatz zuhause effektiv und gesund zu gestalten, ist …
Wie sieht das perfekte Home Office aus?

Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Die Wochen nach dem Studienabschluss sind alles andere als angenehm. Einerseits wollen viele möglichst schnell in Lohn und Brot stehen, andererseits …
Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Rollen spielen im Job verringert die Leistungsfähigkeit

Um im Job Erfolg zu haben, muss man sich immer dem Firmengeist anpassen? Diese Annahme wird von einer Studie in Frage gestellt. 
Rollen spielen im Job verringert die Leistungsfähigkeit

Kommentare