Mehr Jugendliche schließen Lehrvertrag ab

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr haben mehr Jugendliche in Deutschland einen Lehrvertrag unterschrieben als noch 2010. Die Unterschiede zwischen West und Ost waren allerdings gravierend.

Die Zahl der neuen Ausbildungsverträge stieg 2011 im Jahresvergleich um 1,2 Prozent oder 6.900 auf rund 565.900, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte.

In den alten Bundesländern wuchs die Zahl der neuen Lehrverträge unter anderem durch doppelte Abiturjahrgänge in Bayern und Niedersachsen um 2,8 Prozent. In den neuen Ländern einschließlich Berlin sank sie dagegen um 6,9 Prozent. Eine mögliche Ursache sei der demografische Wandel, erklärte das Amt.

Ende 2011 waren den Statistikern zufolge hierzulande rund 1,46 Millionen Jugendliche in einer Ausbildung im dualen System von Betrieb und Berufsschule. Das waren 3,1 Prozent oder 46.900 weniger als ein Jahr zuvor.

Weitere Nachrichten aus dem Ressort Beruf & Karriere!

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Wie sieht das perfekte Home Office aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend beim Arbeiten entwickelt: das Home Office. Seinen Arbeitsplatz zuhause effektiv und gesund zu gestalten, ist …
Wie sieht das perfekte Home Office aus?

Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Die Wochen nach dem Studienabschluss sind alles andere als angenehm. Einerseits wollen viele möglichst schnell in Lohn und Brot stehen, andererseits …
Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Rollen spielen im Job verringert die Leistungsfähigkeit

Um im Job Erfolg zu haben, muss man sich immer dem Firmengeist anpassen? Diese Annahme wird von einer Studie in Frage gestellt. 
Rollen spielen im Job verringert die Leistungsfähigkeit

Kommentare